Übersetzung / Translation Zuhal from Turkiye

„Hallo, mein Name ist Zuhal Karaoglan, ich habe das erste Bild ausgewählt, von Lucas van Valckenborch, ich werde das auf Türkisch erläutern, was ich von diesem Bild wahrnehme und empfinde. Ich werde auf Türkisch einfach beschreiben, dass es einen hervorragenden Ausblick hat, das Meer, diese Tempel und der Himmel, er ist einfach wunderschön. Was mich aber besonders beeindruckt hat, in diesem Bild, die Menschen, die manche haben viele Sorgen und Angst, aber auf einer anderen Seite sehe ich schon einen Schmied, glaube ich, der ohne irgendwelche Angst und Sorge, weiterhin seine Arbeit fertig macht oder zu Ende bringt. Und das zeigt mir nur, dass es einfach, das Leben unsterblich… wie unsterblich weiter gearbeitet wird. Und diese Angst zeigt nur, dass man jede Zeit, jede Sekunde sterben kann.“

Hello! My name is Zuhal Karaoglan. The picture I have chosen is the one by Lucas van Valckenborch, and I’m going to describe in Turkish, what I see and how I feel about this art work. My first impression is the excellent depiction of the sea. These temples and the sky are magnificent! But what impressed me the most are the people; their worries and their sense of fear is most tangible. Yet the blacksmith appears unafraid, as he continues and completes his work. And this seem to be the artist’s visual metaphor for life. The work carries on eternally, and without end. All amid the sense of prevailing fear; their knowledge that at any time, any second, death awaits.

Zurück zu Voices|01