Übersetzung / Translation Luigi from Italy

Jan Lievens, or the magic of light. Caravaggio has been dead by not many years, and you see. You see by the masterful use of chiaroscuro, the shadow that brings out the beauty of the detail. And light is the one that walks us through, that explain us the characteristics and the age of the subject. It is light that let us see bit by bit the forehead wrinkles, the hand veins, the whiteness of the beard of the elderly man in front of us. But the profundity of his gaze also, how this gaze is remembering us both the age and the life experience that this person has had. Light obtained using oil paints, of which the Flemish painters were masters. Beyond the importance of this person, beyond the indeterminacy of the garment’s ad of the background, we have a portrait which gives us back the psychological introspection of the painted subject.

Jan Lievens, oder die Magie des Lichts. Caravaggio ist noch nicht viele Jahre tot, und das sieht man! Man sieht es an der meisterhaften Verwendung des Helldunkels, des Schattens, welche die Schönheit jedes Details hervorheben. Und das Licht ist etwas, was uns durch das Gemälde hinführt, das uns die Charakteristiken und das Alter des Modells erklärt. Es ist das Licht, das uns nach und nach die Stirnfalten, die Handadern, das Weiße des Bartes des älteren Mannes zeigt, den wir uns sehen. Aber auch die Tiefe seines Blicks, wie dieser Blick uns sowohl an das Alter als auch an die Lebenserfahrung, die dieser Mensch gemacht hat, erinnert. Das Licht wurde mit Ölfarben erzielt, deren Meister die flämischen Maler waren. Über die Bedeutung dieser Person hinaus, über die Unbestimmtheit des Gewandes und des Hintergrundes hinaus, haben wir ein Porträt, das uns die psychologische Untersuchung der gemalten Person wiederspiegelt.

Zurück zu / Back to Voices|02