Museen entdecken: Am 19. Mai ist Internationaler Museumstag!

Der Internationale Museumstag wird in Deutschland am 19. Mai gefeiert! Über 1.400 Museen bieten den Besucher:innen unter der Prämisse „Museen mit Freude entdecken“ analoge und digitale Aktionen, ermöglichen besondere Einblicke in die vielfältige Museumslandschaft und präsentieren sich als Orte des Wissens und des gesellschaftlichen Miteinanders. Diesjährige Schirmherrin ist die Bundesratspräsidentin Manuela Schwesig, die den Aktionstag in Mecklenburg-Vorpommern eröffnen wird. Zahlreiche Museen bieten am Internationalen Museumstag, am 19. Mai 2024, eine spannende Entdeckungstour durch ihre Häuser an.

Museen entdecken: Am 19. Mai ist Internationaler Museumstag!

Neben klassischen Angeboten wie Führungen oder freier Eintritt finden sich unter den mehr als 3.500 Aktionen auch kreative Mitmach-Aktionen, akustische Highlights, informative Podcasts, kulinarische Museumsfeste und spannende Einblicke hinter die Kulissen. Ob Natur-, Industrie- oder Technikmuseum, Kunst oder Design, ethnologische oder maritime Sammlungen, Museumsneubau oder historisches Schloss – mit ihren innovativen Bildungsinitiativen kreieren Museen einzigartige Lernumgebungen, fördern neben Wissen auch kritisches Denken und dienen als Orte des Austauschs und des gesellschaftlichen Miteinanders.

Der Museumstag steht in Deutschland dieses Jahr unter der Schirmherrschaft der Bundesratspräsidentin und Ministerpräsidentin des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Manuela Schwesig, die den Aktionstag auf der Auftaktveranstaltung des Fritz-Reuter-Literaturmuseum und im Schloss Stavenhagen feierlich eröffnen wird: „Eine vielfältige und zukunftsfähige Museumslandschaft ist wichtiger Bestandteil von Kunst und Kultur in unserem Land. Museen sind wichtige Einrichtungen, die Geschichte und Geschichten vermitteln. Sie sind Orte des Lernens und Erinnerns, der Freude und der Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Themen. Wir wollen auf diese Weise das große Engagement für die kommunalen Museen bei uns im Land würdigen.“, so die Ministerpräsidentin.

Das abwechslungsreiche Programm aller teilnehmenden Museen steht auf der bundesweiten Plattform unter museumstag.de zur Verfügung. Die konstant nutzbaren digitalen Angebote wie Online-Sammlungen, Podcasts oder Spiele bieten bereits jetzt einen Vorgeschmack auf die Museumsentdeckungen vor Ort. Am und um den Aktionstag laden analoge Aktionen wie Künstler:innengespräche, Workshops oder Lesungen zum Entdecken ein. Auf Facebook, Instagram und X werden zudem Einblicke in den Museumstag gegeben und besondere Museumsangebote als Highlights hervorgehoben. Besucher:innen wie auch Museen sind eingeladen, ihre Eindrücke, Erlebnisse und Entdeckungen unter #MuseenEntdecken zu teilen.

Siehe auch:  Hier wird alles aufs Spiel gesetzt: TECHNOSEUM zeigt große Spielzeug-Ausstellung

Der Internationale Museumstag wird jährlich vom International Council of Museums ICOM am 18. Mai ausgerufen, um weltweit auf die Bedeutung und Vielfalt der Museen aufmerksam zu machen. Dieses Jahr lautet das Motto von ICOM: Museums for Education and Research. In Deutschland wird der Tag unter der Prämisse „Museen mit Freude entdecken“ an einem nahegelegenen Sonntag gefeiert. Der Museumstag wird bundesweit vom Deutschen Museumsbund in enger Kooperation und mit Förderung der Museumsverbände und -ämter der Länder auf regionaler Ebene sowie den Museen vor Ort umgesetzt. Unterstützt wird der Museumstag außerdem von ICOM Deutschland. Weitere Informationen und alle Aktionen der Museen auf museumstag.de

Pressemitteilung von: Deutscher Museumsbund

Hinterlassen Sie eine Antwort